Graduierung

Graduierung

Die vollständig duchlaufene Weiterbildung in RoMI und BMGIM schließt mit einer Graduierungsurkunde des IMIT als „Therapeut:in für Guided Imagery and Music nach Helen Bonny“ ab, welches berechtigt, bei der European Asociation of Music and Imagery den Titel „EAMI accredited BMGIM Therapist“ zu beantragen. Die Namen, Adressen und Tätigkeitsfelder  EAMI akkreditierter BMGIM-TherapeutInnen werden  im Mitgliederverzeichnis  der EAMI  eingetragen.

Mit der Graduierung (nach Abschluss des Moduls 7 und Einreichen der Graduierungsanforderungen) sind die Absolvent:innen befähigt und berechtigt, die Bonny Methode BMGIM und ihre Modifikationen und Adaptationen im klinischen Setting anzuwenden.

Die Zertifizierung in RoMI beinhaltet den

  1. Nachweis der Teilnahme an den Präsenzphasen.
  2.  Nachweis eines angelegten Musikarchivs.
  3. Analyse zweier Musikstücke aus dem supportiven Bereich .
  4. Nachweis von 16 geleiteten RoMI –Sitzungen.
  5. Nachweis von 5 RoMI Supervisions-Sitzungen.

 

Die Graduierung in BMGIM beinhaltet den Nachweis von

  • 50 als Therapeut:in (Guide) geleitete BMGIM – Reisen sowie 35 RoMI-Reisen (16 davon können aus der Grund- und Mittelstufe  bzw. des RoMI Zertifikatskurses angerechnet werden),
  • 20 eigene lehrtherapeutische GIM Reisen,
  • 17 Supervisionen mit  Patient.innen (davon 8 onsite-Supervisionen)  sowie
  • Praktika, Workshops, Vorträge

     sowie die Abgabe folgender Hausarbeiten:

  • eine wissenschaftliche Hausarbeit oder ein Referat über ein Thema im BMGIM Hauptkurs
  • 2 Analysen von BMGIM-Musikprogrammen
  • Erstellung eines eigenen Musikprogramms
  • erweitertes Musikarchiv
  • Eine ausführliche Falldarstellung
  • 15 kritische kurze Berichte über gelesene Bücher oder Artikel aus der Literaturliste
  • 5 Berichte über die professionell relevanten Lernprozesse durch die Supervisionen
  • Darstellung eines umrissenen Forschungsprojekts oder eines anderen GIM-relevanten Projekt

ferner findet eine mündliche Prüfung (Kolloquium) statt.

Scroll To Top