Abschluss

Abschluss der  Weiterbildung in GIM:

Nach Erfüllung aller Voraussetzung für die Graduierung  erhalten die Teilnehmer*innen ein

Zertifikat vom Institut für Musik, Imagination und Therapie (IMIT)  als Therapeut*in  für Guided Imagery and Music. nach Helen Bonny  und musikimaginative Methoden .

Das Curriculum der Weiterbildung am IMIT wurde von  der AMI zertifiziert und ist damit international anerkannt. Ab Herbst 2019 beginnt der Zertifizierungs- und Registrierungsprozess der EAMI.

Das Zertifikat vom IMIT ist Voraussetzung, um  sich  in der  European Association of Music and Imagery (EAMI) als „Registered GIM-Therapist“ eintragen lassen zu können (dies ist ab Herbst 2019 möglich) und/oder wie bisher die Fellowship in der Association for Music and Imagery (AMI) zu beantragen.

Die beteiligten Lehrkräfte und TherapeutInnen am IMIT sind IMIT – und DMtG zertifiziert sowie Fellows der AMI und haben sich den ethischen Guidelines der Weiterbildungsstandards des EAMI sowie regelmäßiger Fortbildung verpflichtet.

Einzel-Sitzungen und Supervisionen bei GIM-TherapeutInnen, die keine AMI registrierten GIM Therapeut*innen sind und welche die Trainingsstandards der EAMI nicht erfüllen , werden als Dozentin*innen, Lehrtherapeut*innen und Supervisor*innen für die Weiterbildung am IMIT nicht anerkannt.

 

Scroll To Top